Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Produkttesterin mit Herz und Teste gerne Produkte und Onlineshops. Auf meinem Blog Berichte ich über meine Erfahrungen und gebe Information zu den Produkten. Zusammen mit meinem Mann und dem kleinen Harry Mops sind wir ein herzliches Tester Trio

Dienstag, 3. Mai 2016

Hundefutter - BIO - Yarrah - Harry Mops Testet für euch


Ihr lest hier regelmäßig Berichte zu den verschiedensten Themen und auch dieses mal gibt es wieder einen tollen Test. Bei diesem Test konnten weder ich noch mein Mann Mittesten, denn es ging um Hundefutter. Das heißt der Tester des Tages ist Harry Mops. Der hat sich natürlich riesig gefreut als das Päckchen bei uns ankam. Testen durfte Harry Bio Produkte der Marke Yarrah. Die Marke Yarrah bietet eine hochwertige Auswahl an Bio Hunde- und Katzenfutter. Es sind Produkte für Haustierbesitzer, welche sich für eine gesunde Ernährung entschieden haben und auch ihren Hund bzw Katze gesund/bewusst ernähren wollen. Seit 1992 bietet Yarrah 100 % Bio Hunde/Katzen Futter an. Zum Zeitpunkt der Gründung war Yarrah das erste Unternehmen, welches diese Bio Produkte anbieten. Das Futter wird nach Strengen Bio-Vorschriften hergestellt. Verwendet werden hierfür nur hochwertige Zutaten

Bei der Auswahl der verwendeten Produkten, wird stark darauf geachtet woher das verwendete Fleisch und Gemüse herkommt. Zudem wird auf jegliche Art von Tierversuchen verzichtet. Wenn neue Produkte probiert werden müssen, dann nur in der natürlichen Umgebung der Haustiere. Diese ist dann natürlich zuhause bei den Haustieren und deren Besitzern. Für das Futter verwendet werden viele verschieden Produkte, dazu gehört Huhn, Fisch, Rind, Truthahn, Reis und Mais. Dazu komme Gemüse, Algen, Kräuter und pflanzliche Nebenerzeugnisse. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Harry hat für seinen Test eine tolle Mischung verschiedener Produkte und Geschmacksrichtungen erhalten. Dafür sagt er nochmal vielen Dank. Schon beim Öffnen des Paketes wollte er gleich rein springen. Jedes Produkt, welches ich aus dem Paket holte wurde erstmal gründlich angeschaut und beschnuppert. Im Paket waren sechs kleine Beutel Trockenfutter (Adult:Huhn, Sensitive/Huhn und Reis, kleine Rassen: Huhn, Vegan, Getreide frei, Senior: Huhn/Fisch/Kräuter), zwei Dosen Hundefutter (Bröckchen Rind mit Brennessel und Tomate, Pate Huhn mit Meeresalgen und Spirulina), vier Schälchen (Bröckchen Huhn/Gemüse mit Zichorie, Bröckchen mit Huhn und Aloe Vera, Truthahn und Aloe Vera, Vega mit Hagebutten) und Kausticks mit Rind. Eine tolle Mischung, damit wir austesten können welche Sorte er besonders gerne Mag. Natürlich hat Harry sofort einen Kaustick probiert und wollte gleich noch mehr. Klar er nascht für sein Leben gern, aber ist da doch etwas Wählerisch. Es gibt auch Leckerchen die er gar nicht essen will. Die Kausticks von Yarrah besonders gerne. Die Sticks bestehen zu 93% aus Fleisch, davon sind 80% Rind. 

Wir finden das Futter und die Idee dahinter super, doch ich weiß nicht wirklich was ich von dem Veganen Futter halten soll. Klar hat jeder da eine andere Meinung zu, aber ich würde mein Tier nie Vegan ernähren. Ich finde es vollkommen in Ordnung wenn man sich selber Vegan oder Vegetarisch ernährt, aber warum sollte ich dann meinem Hund auch Vegan/Vegetarisch ernähren. Ich finde ein Hund braucht Fleisch, schließlich stammt der Hund vom Wolf ab und die sind nun mal Fleischfresser. Natürlich gibt es Hunde die Unverträglichkeiten oder Allergien gegen Tierische Produkte haben. Wenn dieses der fall ist, verstehe ich vollkommen das der Hund Vegetarisch oder Vegan ernährt wird. Doch wenn der Hund gesund ist finde ich es nicht ok dem Hund die Veganen Produkte nur aus eigenen Einstellungen zu geben. Harry Mops hat natürlich auch das Vegane Futter probiert um den Geschmack zu testen. Natürlich redet Harry nicht mit uns, aber man sieht Veränderungen am Verhalten. Das Futter an sich sah irgendwie komisch aus, das lag halt daran das kein Fleisch enthalten war. Harry war erstmal vorsichtig, schließlich roch es nicht nach Fleisch. Normalerweise stürzt er sich sofort auf das Futter und isst es voller Genuss. Bei dem Veganen Feuchtfutter war er zurückhaltend, er hat an dem kleinen Schälchen bedeutend länger gefuttert als an anderen. Er ging immer mal wieder hin, und futterte nur ein bisschen. Er war einfach nicht so begeistert wie von dem anderen Feuchtfutter von Yarrah. Die hat er voller Genuss gefuttert und wollte immer mehr davon. Auch die beim Trockenfutter war sofort die Favoriten zu erkennen, denn Harry Mops liebt einfach Huhn und Truthahn. 

Erhältlich ist das Futter in verschiedenen Onlineshops und in Ausgewählten Geschäften. Um zu sehen ob Geschäfte in deinem Umkreis, das Futter verkaufen kann man auf der Website mit der PLZ Geschäfte suchen. Wir haben das Glück, dass ein Bio-Landen in der Innenstadt das Futter Verkauft. Wir werden es auf jeden Fall mal nachkaufen.  







Kommentare:

  1. Hallo aus Tirol,

    Weißt du, ob ich auch einfach so ein Spirulina Pulver (habe dieses hier von Sanasis: http://sanasis.ch/de/spirulina-premium-pulver-300g.html) ins Essen mischen darf? Oder kann das Nebenwirkungen haben?

    Danke für deine Einschätzung :)
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Da alles auf natürliche basis ist denke ich nicht das es zu Nebenwirkungen kommen kann. Sowas passiert meist nur wenn es viele Künstliche Zusätze im Futter gibt. Da dieses Futter BIO Qualität hat, brauchst du dir keine sorgen machen.

    hoffe ich konnte helfen

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Uns hat das Bio-Hundefutter von Yarrah auch ziemlich gut gefallen, das Trockenfutter sowie auch das Nassfutter. Qualitativ hochwertiges Bio-Hundefutter zu einem echt unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis, kann man kaum was falsch machen.

    Klasse Testbericht, mir gefällt dein Schreibstil und man sieht das du dir da echt Mühe gegeben hast.

    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen