Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Produkttesterin mit Herz und Teste gerne Produkte und Onlineshops. Auf meinem Blog Berichte ich über meine Erfahrungen und gebe Information zu den Produkten. Zusammen mit meinem Mann und dem kleinen Harry Mops sind wir ein herzliches Tester Trio

Montag, 28. Oktober 2013

Entspannt schlafen mit Mediflow

Wir alle verbringen alle fast 1/3 unseres Lebens im Bett. Um es dort gemütlich zu haben, ist ein bequemes Kissen sehr wichtig. Um Perfekt und bequem zu Liebgen gibt es viel verschiedene Kissen. Egal ob Federn, Daune oder Syntehtikfüllung. Seit einigen Jahren gibt es auch etwas ganz besonderes, ein Kissen mit einer Mischung aus Synthetikfüllung und Wasserkissen. Es handelt sich hierbei um ein Wasserkissen von Mediflow.

Mediflow ist ein Unternehmen für Wasserkissen. Mediflow wurde im Jahr 1994 gegründet. Seit der Gründung hat sich das Unternehmen einen Namen in der Gesundheitsbranche gemacht. 

Das Wasserkissen wurde entwickelt um Personen mit Nachen-, Rückenschmerzen, einen entspannten schmerzfreien Schlaf zu ermöglichen. Mehr als 4 Millionen Menschen weltweit sind überzeugt von der wohltuenden wirkung des MediFlow Wasserkissen.


Das Mediflowkissen n enthält eine sehr weiche Schicht aus einem hochwertigem Faserflaum. Dieser sorgt für besonders schonendes Einschlafen. Das Fasermaterial ist speziell behandelt worden, dadurch kann es nicht verklumpt und bleibt stets weich. Unter der faserflaum befindet sich eine Isolierschicht. Diese schicht umhüllt das Wasserkissen im inneren und beugt temperaturschwankunen vor. DerWasserkern im inneren des Kissen, sorgt für die notwendige Unterstützung von Kopf und Nackenregion. Wasser lässt sich unter Druck nicht weiter zusammenpressen,sondern es fließt automatisch dort hin, wo es Platz findet. Durch diese Eigenschaft werden Hohlräume wie zum Beispiel im Nackenbereich effektiv abgestützt. Durch Regulierung der Füllmenge lässt sich der Härtegrad von dem Mediflow Wasserkopfkissen individuell bestimmen. Es ist dabei ganz egal ob hart, mittel oder weich. 

Das befüllen des Kissens fand ich sehr einfach. Zuerst wird das Kissen aus der Verpackung genommen. In der Verpackung befindet sich das Kissen und ein Trichter zum befüllen des Kissen. 


Das Mediflow Kissen besitzt auf der Rückseite ein ventil zum öffnen des Wasserbehälters. Diesen schraubt man einfach auf und schraubt den beigefügten trichter ein.


Danach gibt man langsam Wasser in das Kissen (Wichtig das Kissen aufrecht auf einen Stuhl stellen). Dabei ist zu beachten das die Wassermenge den Härtegrad des Kissen bestimmt. Empfohlen wird mit dem mittleren Härtegrad zu beginnen ( ca. 3 liter).



Nachdem das Kissen mit Wasser befüllt worden ist, muss Sie die überschüssige Luft aus dem Wasserbehälter entfernt werden. Dazu den Trichter abnehmen und die Luft langsam herausstreichen. Danach den Verschluss wieder anbringen und mit der Rückseite des Trichter anziehen. 

Nachdem das Kissen fertig befüllt ist, kann das Probeschlafen losgehen. 

Fazit
Die Idee hinter dem Kissen finde ich sehr gut. Eine schonende Art um Menschen mit Rücken-, Nachen- und Schlafproblemen zu helfen. Das Befüllen des Kissen war für mich anfangs etwas komisch, da es doch seltsam war es Wasser in ein Kissen zu füllen. Ich und mein Partner hatten am anfang Angst das es auslaufen oder Platzen könnte. Ausgelaufen ist es zu 100% nicht und geplatzt auch nicht. Das Ventil an dem Kissen ist einfach superdicht und lässt kein Wasser durch. Nachdem uns diese Ängste genommen wurden, ging es nur noch um die Frage "Können wir auf so was einschlafen". Die Antwort ist jein. Mein Partner und eine Freundin können sehr gut auf diesem einschlafen. Meine Freundin war sehr begeistert von dem Kissen als sie einen Migräne schub hatte. Durch das Kissen konnte sie schlafen und der Schmerz verschwand. Ich persönlich konnte leider nicht auf dem Kissen schlafen, es war einfach zu hoch für mich. Ich konnte keine Position finden, um einzuschlafen. Im Großen und Ganzen ist das Kissen eine sehr hilfreiche Variante um Abhilfe bei Schmerzen und Schlafstörung zu finden. Hat man erst die richtige Füllmenge gefunden, ist es optimal. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen