Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Produkttesterin mit Herz und Teste gerne Produkte und Onlineshops. Auf meinem Blog Berichte ich über meine Erfahrungen und gebe Information zu den Produkten. Zusammen mit meinem Mann und dem kleinen Harry Mops sind wir ein herzliches Tester Trio

Montag, 26. September 2011

Grusel...

Ich habe die Filme zusammen mit meiner schwster geguckt. Die sind beide echt Gruselig. Tip für alle die Horror Filme lieben. Lieber nicht im dunkeln alleine zuhause gucken.


Paranormal Activity


Mittelpunkt des im Herbst 2006 spielenden Films ist das junge Pärchen Micah und Katie, die in einem Haus in San Diego leben. Als Katie, eine junge Studentin, durch nächtliche Geräusche verängstigt wird, nimmt Micah dies zum Anlass, eine Kamera zu kaufen und nachts auf ihr gemeinsames Bett zu richten, um damit etwaige paranormale Phänomene aufzeichnen zu können. Anders als Katie scheint er weniger veränstigt als vielmehr fasziniert. Ein hinzugezogenes Medium, Dr. Fredrichs, glaubt in dem Haus tatsächlich eine Art Dämon wahrzunehmen, der speziell Katie heimsucht, weswegen ein Umzug keine Lösung des Problems wäre. Diese Erkenntnis begründet er mit der Schilderung Katies, schon seit ihrem achten Lebensjahr über mehrere Umzüge hinweg von paranormalen Ereignissen heimgesucht zu werden. Da er sich selbst für überfordert hält – seine Profession sei die Kommunikation mit Geistern, nicht mit Dämonen – empfiehlt er dem jungen Paar Kontakt mit dem Dämonologen Dr. Johann Averies aus Los Angeles aufzunehmen. Im Gegensatz zu Katie ist Micah davon allerdings nicht überzeugt und hält es für eine Spinnerei, was mehrfach zu Streitigkeiten zwischen den beiden führt. In den darauffolgenden Nächten gelingt es Micah tatsächlich, Paranormales zu dokumentieren. Die Schlafzimmertür bewegt sich ohne ersichtlichen Grund, dumpfe Schläge sind im Haus zu hören, aber niemand zu finden, der Kronleuchter im Wohnzimmer bewegt sich. In einer Nacht steht Katie auf und verlässt das Schlafzimmer, nachdem sie eine Weile ruhig stehend Micah beim Schlafen beobachtet hat. Als Micah kurze Zeit später erwacht und sich auf die Suche nach Katie macht, findet er sie draußen auf der Veranda. Als Micah zurück ins Haus geht, hört er Schritte aus dem Schlafzimmer, nur um entsetzt festzustellen, dass der Fernseher rauscht, sich aber niemand im Schlafzimmer befindet. Am Morgen kann sich Katie an nichts mehr erinnern.Nachdem ein Mikrofon Geräusche im Schlafzimmer aufgenommen hat, während das Paar sich in jener Nacht auf der Veranda befand, besorgt Micah ein Witchboard, um – entgegen der ausdrücklichen Warnung von Dr. Fredrichs – mit dem Wesen Kontakt aufzunehmen. Katie ist über dieses Verhalten verärgert und verlässt wütend das Haus, gefolgt von Micah. Während ihrer Abwesenheit ist die Kamera auf das im Wohnzimmer aufgebaute Witchboard gerichtet und dokumentiert einen aufkommenden Wind, den sich auf dem Brett bewegenden Zeiger und schließlich die Entzündung des Bretts. Im abends auf den Boden gestreuten Babypuder finden sich Fußspuren, und nachdem Micah durch Schritte auf den Dachboden gelockt wurde, findet er dort ein halb verbranntes Kinderfoto von Katie, von dem sie dachte, dass es in einem Hausbrand vor Jahren zerstört wurde. Daraufhin ist Katie so verängstigt dass sie beschließt, Dr. Averies anzurufen. Da dieser aber nicht erreichbar ist wendet sie sich erneut an Dr. Fredrichs, welcher verspricht am nächsten Tag zu kommen. In der darauf folgenden Nacht wird die Tür plötzlich zugeschlagen und von außen dagegen gehämmert. Am Morgen wird ein Bild, welches die beiden zeigt, zerschlagen und nur das Gesicht von Micah zerkratzt. Der herbeigerufene Dr. Fredrichs nimmt eine extrem feindselige Kraft wahr und verlässt abrupt und verängstigt das Haus, nicht ohne noch einmal zu betonen, dass ein Auszug aus dem Haus nichts bringen würde. Zwei Nächte später wird Katie plötzlich aus dem Bett gezerrt, über den Boden geschleift und kann nur unter großem Kraftaufwand von Micah befreit werden. Zurück bleibt ein Biss auf ihrem Rücken. Mit den Nerven am Ende und völlig erschöpft beschließt das Paar, doch in ein Hotel zu ziehen. Gerade als Micah im Begriff ist das Haus zu verlassen, besteht eine völlig ruhige Katie plötzlich darauf, doch noch im Haus zu übernachten. In dieser Nacht steht Katie wieder unvermittelt auf, beobachtet völlig regungslos Micah mehrere Stunden beim Schlafen und geht dann in die untere Etage. Der von ihrem Schreien hochgeschreckte Micah stürzt darauf aus dem Zimmer, um ihr zu Hilfe zu eilen. Im Bild ist weiterhin nur das Schlafzimmer zu sehen und man hört einen Kampf, dem plötzliche Stille folgt. Nach einer Weile hört man schwere Schritte die Treppe hinaufkommen und plötzlich wird Micah quer durch den Raum gegen die Kamera geschleudert. Die umgestoßene Kamera zeigt eine Katie im blutdurchtränkten Top, die langsam auf den leblosen Körper ihres Lebensgefährten zugeht und an ihm riecht, während sie über ihm kauert. Nachdem sie in die Kamera gelächelt hat, stürzt sie mit einem dämonischen Gesichtsausdruck auf diese zu und das Bild wird schwarz. Daraufhin wird im Epilog eingeblendet, dass die Polizei die Leiche Micahs am 11. Oktober 2006 fand und Katie seither nie wieder gesehen wurde.




Paranormal Activity 2


Der Film beginnt mit einer Homevideo-Aufzeichnung von Katies Schwester Kristi Rey, die ihren neugeborenen Sohn Hunter aus dem Krankenhaus nach Hause bringt. Dieses befindet sich in derselben Gegend wie Katies und Micahs Haus. Durch eine Montage von verschiedenen Aufnahmen erlebt der Zuschauer die ersten Monate im Leben des Jungen mit und lernt Kristis Ehemann Dan, dessen Tochter Ali aus einer früheren Ehe, die mexikanische und spirituell empfängliche Haushälterin Martine und Abby, die Schäferhündin kennen. Die anstehenden Geschehnisse ereignen sich, laut einer Texteinblendung, 60 Tage vor Micahs Tod, womit dem Zuschauer erklärt wird, warum er und Katie im Film auftauchen. Nach einem augenscheinlichen Einbruch, bei dem nichts anderes als eine Kette gestohlen wurde, welche Katie einst für Kristi gebastelt hatte, lässt Dan Kameras im Garten, in Hunters Babyzimmer, in der Küche, dem Treppenhaus, dem Wohnzimmer und an der Haustür installieren. In der darauffolgenden Nacht beginnen erste Aktivitäten, als die Poolbeleuchtung mitten in der Nacht erlischt. Wiederholt wird die Poolreinigungsmaschine am Beckenrand gefunden. In einer Aufzeichnung wird klar, dass sich diese eigenständig und entgegen aller Schwerkraft aus dem Pool bewegt. Hunter wird durch nächtliches Klopfen beim Schlafen gestört. Pfannen beginnen, wiederholt vom Haken zu fallen und Martine beginnt aufgrund erster spiritueller Vorahnungen mit dem Versuch, das Haus von den bösen Geistern zu befreien und gute Geister hineinzulassen. Als Dan sie jedoch dabei sieht, feuert er sie. Katie und Kristi reden über diese bestimmten Erlebnisse, die sie bereits als Kinder verfolgt hätten (dies wird bereits in Paranormal Activity erwähnt). Ali beginnt damit, die mysteriösen Vorkommnisse zu untersuchen und entdeckt durch Zufall, dass ein Mensch einen Vertrag mit einem Dämon eingehen kann, um so zu Ruhm oder Reichtum zu gelangen. Im Tausch müsse er dem Dämon das Leben des erstgeborenen Sohnes geben. Das junge Mädchen findet auch heraus, dass Hunter der erste männliche Nachkomme seit langer Zeit in Kristis und Katies Familie ist. Bei einer Ouija-Sitzung mit ihrem Freund begreift sie, dass ein solcher Dämon nach Hunter verlangt, da eine Großmutter oder Urgroßmutter aus Kristis Blutlinie womöglich einen solchen Pakt besiegelt hatte.
Kurz danach sitzt Kristi alleine in der Küche. Ihre Überzeugung, dass etwas ihr Haus heimsucht, hat sie paranoid gemacht, sodass sie jedes Geräusch analysiert. Plötzlich fliegen die Türen von allen Wandschränken auf. Die Gewalt wird immer stärker, so wird der Familienhund attackiert und anscheinend bewusstlos geschlagen. Während Dan und seine Tochter mit dem Hund zum Tierarzt fahren, bleibt Kristi mit ihrem Sohn alleine im Haus. Sie geht zu ihm, als ein Licht flackernd ausgeht. Kristi macht es wieder an, nur um daraufhin von einer unsichtbaren Kraft aus dem Raum und auf die Treppen gezogen zu werden. Dies geschieht abermals, als sie wieder zu Hunter rennen will, jedoch wird sie diesmal bis in den Keller gezogen. Dort geht nach über einer Stunde plötzlich die Kellertür von selbst auf und die scheinbar besessene Kristi kommt heraus. Am darauffolgenden Tag ist Ali mit Kristi, die nicht aus dem Bett kommen will, alleine zu Hause. Als das junge Mädchen Klopfgeräusche hört, geht sie in den ersten Stock, nur um Kristi im Babyzimmer sitzend mit einer Bissspur auf ihrem Oberschenkel, ähnlich der von Katie zu finden. Ihr Sohn schreit währenddessen aus unerfindlichen Gründen. Anschließend geht Ali in ihr eigenes Zimmer, da sie von dort ein Geräusch gehört hat. Sie dreht sich um und sieht, dass Kristi das Zimmer ihres Sohnes verlassen hat. Sogleich geht sie zurück, um ihren Stiefbruder zu beruhigen, als Kristi im Flur erscheint und Ali befiehlt, von Hunter fernzubleiben. Die Aufzeichnung der Kamera stoppt, nur um gleich darauf wieder zu starten. Der Zuschauer sieht Ali weinend im Erdgeschoss sitzen, auf die Ankunft ihres Vaters wartend. Dieser sagt, er müsse sehen, wie es seiner Frau geht und wird von Ali, welche mittlerweile die Aufnahmen von letzter Nacht gesehen hat, angefleht, die Aufnahmen von Kristis Angriff anzuschauen. Dan folgt ihren Bitten und ruft sofort Martine an, welche ein Kreuz vorbereitet, das den Dämon auf einen Blutsverwandten überträgt. Dan plant, ihn auf Katie zu bannen, damit Kristi und Hunter in Sicherheit sind. Er nähert sich seiner Frau, welche verwirrt in ihrem Bett sitzt. Auf einen Hinweis von Ali entdeckt Dan eine Bissspur auf Kristis Bein und will sie mit dem Kreuz berühren, wird jedoch von ihr gebissen. Alle Lichter gehen aus und Dan geht mit dem Kreuz die Treppen runter, um nach dem Baby und Kristi zu sehen, nicht jedoch ohne Ali anzuweisen, oben zu bleiben. Nachdem er sich in der Dunkelheit tastend zu seinem Sohn fortbewegt und dabei einige Dinge umgeworfen hat, findet Dan Hunter leblos in einer Ecke des Kellers sitzend. Er hebt die heruntergefallene Kamera auf und wird von Kristi überrascht, die hinter ihm auftaucht. Sie greift Dan an und schlägt ihm die Kamera aus den Händen. Jedoch schafft er es, seiner Frau das Kreuz auf die Brust zu drücken und so den Dämon aus ihrem Körper zu vertreiben. Der Keller beginnt zu beben und dämonische Schreie sind zu hören, während nur Hunters Füße im Bild der Kamera sind. In der nächsten Szene legt Dan Kristi in ihr Bett und verbrennt ein Foto der jungen Katie. Dieses wird später von Micah gefunden. Drei Wochen später besucht Katie die Familie und erzählt von den Ereignissen, die sich nun bei ihr abspielen. Kristi, welche keine Erinnerung an die Vorkommnisse vor drei Wochen hat, sagt nur, dass die Ereignisse bei ihr aufgehört haben. Katie fährt zu ihrem Haus, wo sie von Micah und seiner neuen Hand-Kamera begrüßt wird, wie in den Eröffnungsszenen des Vorgängers zu sehen ist. Die nächste Szene ist die Nacht nach Micahs Tod durch seine besessene Frau. Diese begibt sich blutbefleckt zum Haus ihrer Schwester, wo Dan gerade Fernsehen schaut und seine Frau den schreienden Hunter im Kinderzimmer tröstet. Katie bricht Dan das Genick und begibt sich daraufhin in das Kinderzimmer. Dort schleudert sie Kristi mit einem tödlichen Handschlag gegen die Wand. Danach verlässt sie den Ort des Geschehens mit Hunter im Arm. Im Abspann wird erwähnt, dass Ali bei der Rückkehr von einem Schulausflug Dan und Kristi ermordet vorfindet, während Katies und Hunters Aufenthaltsort unbekannt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen